Arminia Supporter
Arminia Supporter #36 hier zum Download

ASC News

11.06.2017

Dauerkarten-Aktion des ASC

Wer Mitglied im ASC (und nicht mit seinen Mitgliedsbeiträgen im Rückstand ist!) und sich eine Zahlung bis zum 24.06.2017 nicht leisten kann, für den springt übergangsweise der ASC ein! Die Zahlungsfrist verlängert sich dadurch bis zum 07.07.2017, ohne den höheren Preis zahlen zu müssen.

» mehr lesen
08.05.2017

Einladung zur JHV 2017

Die diesjährige JHV des ASC findet am 8. August ab 19 Uhr im Presseraum der Westtribüne statt.

» mehr lesen
16.03.2017

- Abgesagt! - DER LETZTE MANN

Der Arminia Supporters Club präsentiert: Lutz von Rosenberg Lipinsky
90 Minuten über Frauen und Fußball

» mehr lesen

Chronik

Der Begriff eines Supporters Club stammt ursprünglich aus England, wo diese "Faninstitutionen" schon seit fast einem halben Jahrhundert Tradition sind. In Deutschland gilt sicherlich der HSV Supporters Club, den es inzwischen schon über 10 Jahre gibt, als Vorreiter. Dort hat man es innerhalb eines Jahrzehnts geschafft, über 15.000 Anhänger als Mitglieder zu gewinnen. In Bielefeld gab es ebenfalls einige Überlegungen, aber es sollte noch bis ins Jahr 2002 dauern, bis die konkreten Pläne für eine solche Fan- und Förderabteilung auch umgesetzt werden konnten:

Saison 2001/2002
Auf der Jahreshauptversammlung des DSC Arminia Bielefeld e.V. im Winter 2001 wird beschlossen, den Verein in eine Kapitalgesellschaft umzuwandeln. Aus diesem Grund wird ein Delegiertenrat gewählt, der alle formellen Vorraussetzungen in den nächsten Monaten prüfen soll. Als dieser schliesslich Anfang 2002 zu einem Ende kommt, ist man sich im Verein und Vorstand schnell einig, dass man noch viele offene Punkte die den Verein (der noch als "Rest-e.V." übrig bleibt) betreffen, in einer weitere Kommission klären muss.
 
Saison 2002/2003
Im September des Jahres 2002 nimmt die sogenannte "Satzungskommission" ihre Arbeit auf, um zu prüfen, in wieweit die derzeitige Satzung des Vereines noch aktuellen Maßstaben entspricht. Gerade im Hinblick auf die Ausgliederung der Profimannschaft in eine neu gegründete Kapitalgesellschaft stellt sich die Frage, wieviel "Verein" bleibt noch dem Vereinsmitglied - und wie kann man eine Vereinsmitgliedschaft bei Arminia interessanter machen. Da in dieser Kommission auch Fanvertreter (Sandra Braun, Alexander Friebel) anwesend sind, wird dort zum ersten Mal die Idee einer eigenen "Abteilung fördernder Mitglieder" kontrovers diskutiert. Am Ende schliesslich wird die Empfehlung für die nächste Jahreshauptversammlung des Hauptvereines gegeben, eine "Kann-Funktion" für eine solche Abteilung in die Satzung mitaufzunehmen. Am 09.Dezember 2002 is es schliesslich soweit: "auf Beschluss der JHV wir der Vorstand ermächtigt, eine Abteilung fördernder Mitglieder ins Leben zu rufen".
 
Saison 2003/2004
Während dieser Saison trifft sich eine Gruppe von Fans, Mitglieder und auch Sponsoren um den Rahmen für so eine Abteilung festzulegen; welche Ziele und Aufgaben wird die neue Abteilung haben, wie gewinnt man neue Mitarbeiter, wie sieht eine Abteilungsordnung aus und wer könnte ggf. für eine Abteilungsleitung zur Verfügung stehen? Desweiteren finden einige Gespräche mit dem Vorstand und den anderen Abteilungen des Vereines statt, um sich klar zu positionieren und Missverständnisse über den Zweck einer solchen Abteilung zu klären. Am 06.Dezember 2003 werden schliesslich auf der Gründungsversammlung die ersten Züge der neuen Abteilung festgelegt - vom ersten Konzept, über die neue Abteilungsordnung, einem neuen Abteilungsnamen "Arminia Supporters Club - Fan und Förderabteilung des DSC Arminia Bielefeld e.V.", bis zum ersten "kommissarischen" Vorstand. Dieser besteht zunächst aus Uli Seibt, Andreas von Rosenberg Lipinsky, Dieter Ewers, Sandra Braun und Andreas Mamerow.
Desweiteren wird auch damit begonnen einige Aktionen vorzubereiten, wie z.B. ein eigener Stand auf dem Stadiongelände. Am 30.06.2004 findet schliesslich die erste ordentliche Jahreshauptversammlung des ASC im Presseraum der SchücoArena statt. Hierbei gibt es einige personelle Veränderungen - Andreas Mamerow kandidiert aufgrund seiner Doppelbelastung als Vorsitzender des Verwaltungsrates nicht mehr, dafür rutscht Tim Bernard als neu gewählter 2.Vorsitzender in das Vorstandsteam. Kleine Randnotiz: der ASC zählt inzwischen über 350 Mitglieder in seiner "neuen" Abteilung!
 
Saison 2004/2005
Am 06.07.2004 findet der erste Stammtisch des ASC in der Gaststätte "Tinneff" statt; hierbei können neue aktive Mitarbeiter gewonnen werden. Aufgrund des ersten positiven Stammtisches wird beschlossen, monatliche Treffen am ersten Dienstag im Monat einzurichten.
Am 31.07. folgt die erste wirkliche Aktion im Stadion: ein Ballonwettbewerb, an dem ca. 2.000 Fans teilnehmen konnten und der weiteste Ballon es sogar bis nach Polen schaffte. Der Gewinner wurde mit einem aktuellen Arminiatrikot belohnt!
Beim Auswärtsspiel gegen Hamburg am 16.10. wird erstmals das neue ASC-Fanmobil eingesetzt.
Am 10.12.2004 feiert der ASC mit einer Weihnachtsfeier sein einjähriges Bestehen. Fast 200 Mitglieder erleben einen tollen Abend mit Musik, einer Tombola mit vielen Preisen, gemütlichem Beisammensein bei Essen und leckerem Krombacher. Ebenfalls kommt durch eine Versteigerungsaktion ein Erlös von 1.000 EUR zusammen - dieser wird an die Jugendabteilung des DSC gespendet.  Zum Ende des Jahres verzeichnet der ASC bereits sein  600.Mitglied!

Saison 2005/2006
Nach einer weiteren erfolgreichen Saison mit erneut großem Erfolg im DFB-Pokal schwimmt der DSC oben auf der Erfolgswelle: die "Aktion 5000" beschert dem Verein einen gigantischen Mitgliederzuwachs. Da weiterhin gut 50% der Neumitglieder die Mitgliedschaft im Supporters-Club erwerben, wächst auch dieser rasant mit. Die Zahl von 3.000 Mitgliedern im ASC wird überschritten, im Frühjahr kann bereits das 3.500ste Mitglied begrüßt werden. Hinter den Kulissen beginnt bereits die Planung für eine veränderte Ausrichtung der Abteilung. Die Beteiligung des ASC an vielen Aktionen des Vereins und auch der "Aktion 5000" erreicht ein Maximum, zu Spitzenzeiten sind wöchentlich ASC-Ehrenämtler im Namen und Auftrag des Vereins unterwegs. In Zusammenarbeit des ASC mit der Behindertenbetreuung bietet der DSC nun zu allen Heimspielen für Sehbehinderte einen eigenen Reporter im Stadion an.

Saison 2006/2007
Dank ungebrochenem Wachstum steigt die Mitgliederzahl weiter. Die Sommerpause wurde vom Supporters-Club genutzt, um das schnelle Wachstum "zu verdauen" und mit einer veränderten Strategie in die nächsten Jahre zu gehen. Andreas schied aus dem Abteilungsvorstand aus, mit Elke als neuem Vorstandsmitglied konnte ein neues "Resort" geschaffen werden. Sie kümmert sich vornehmlich um ganz spezifische Anfragen und Anregungen aus den Reihen der Mitglieder und bringt diese bei den richtigen Ansprechpartnern im Verein und auf der Geschäftsstelle "auf den Tisch".  Der Arminia Supporters Club konzentriert sich nun stärker auf die Betreuung der Abteilungs- und Vereinsmitglieder. In Person von Nadja nimmt im September des Jahres der Supporters Club die "geregelte" Arbeit in der Geschäfsstelle auf. Eine Bustour mit Besichtigung unsere Hauptsponsors, der Brauerei Krombacher, wird ein voller Erfolg, die Webseite des ASC wird grundlegend renoviert. Als einziger Bundesligaverein bietet der DSC über die Webseite des ASC einen LIVE-AUDIOSTREAM aus dem Stadion an!

« zurück
Krombacher .comspace Fahrschule Urban FUGAMO K.zwo In4media