Ein grosser Tiefschlag im Abstiegskampf – Arminia kann das entscheidene Spiel gegen die Frankfurter Eintracht nicht gewinnen und belegt weiterhin einen Abstiegsplatz.

Ein grosser Tiefschlag im Abstiegskampf – Arminia kann das entscheidene Spiel gegen die Frankfurter Eintracht nicht gewinnen und belegt weiterhin einen Abstiegsplatz. Vor 24.300 Zuschauern in der SchücoArena machten Ioannis Amanatidis (10./47., Foulelfmeter) und Aleksandar Vasoski (33.) den dritten Auswärtserfolg der Hessen perfekt. In der Nachspielzeit traf der eingewechselte Marcel Heller sogar noch zum vierten Treffer. Für die Arminia, die zuvor zwei Heimspiele hintereinander gewonnen hatten, trafen Radim Kucera in der 28. Minute und der eingewechselte Christian Eigler (81.).

 

Aufstellung und Statistik:
Bielefeld: Hain – Korzynietz, Westermann, Gabriel (60. Kamper), Schuler – Kauf – Zuma, Kucera, Böhme, Kobylik (69. Masmanidis) – Wichniarek (71. Eigler). – Trainer: Middendorp

Frankfurt: Nikolov – Rehmer, Vasoski, Russ, Spycher – Huggel, Fink – Meier (84. Chris), Köhler – Takahara, Amanatidis (69. Heller). – Trainer: Funkel

Schiedsrichter: Dr. Helmut Fleischer (Sigmertshausen)
Tore: 0:1 Amanatidis (10.), 1:1 Kucera (28.), 1:2 Vasoski (33. ), 1:3 Amanatidis (47., Foulelfmeter), 2:3 Eigler (81.), 2:4 Heller (90.+2)
Zuschauer: 24.349
Gelbe Karten: Wichniarek (4), Gabriel (2)

Nun hilft nur noch Daumendrücken für das nächste Auswärtsspiel in Wolfsburg….weitere Infos und Stimmen zum Spiel unter www.arminia-bielefeld.de