Arminia Supporters Club

EINER FÜR ALLE! ALLE FÜR DICH!


Ü55 bei Meyer Werft „angedockt“

Einen interessanten Tag verbrachten 26 Teilnehmer der Ă€lteren Supporter „ASC-Ü55“ am 23.09.2008 mit der Besichtigung der Meyer Werft in Papenburg. Bei einer gut zweistĂŒndigen FĂŒhrung durch die Welt der Kreuzfahrt- und Containerschiffe, Gastanker, Tiertransporter und FĂ€hren wurden die Ausmasse der bisherigen Vorstellungen in Sachen Höhe und Breite in andere Dimensionen verlegt. In zwei ĂŒberdachten Trocken-Docks wurde gezeigt, warum die Werft im internationalen Vergleich zu den modernsten ihrer Art gehört. So wird einerseits noch an der fast fertigen AIDAluna „gebastelt“, andererseits stehen aber schon erste Teile fĂŒr weitere AIDA Neubauten bereit und werden StĂŒck fĂŒr StĂŒck zusammengesetzt. Bei einer Hallengrösse von 384 m LĂ€nge, 125 m Breite sowie 75 m Höhe (entspricht der dreifachen Höhe der neuen OsttribĂŒne) ist das fĂŒr die Meyer Werft „die normalste Sache der Welt“. Um immer den Anforderungen der Auftraggeber gerecht werden zu können, wird eines der Trocken-Docks gerade auf 500 m verlĂ€ngert.

Zeitgleich wird an vier Neubauten gearbeitet. Am Sonntag den 28.9.2008 wird ĂŒbrigens das bisher grösste je in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff, die „Celebrity Solstice“ (122.000 BRZ), die MEYER WERFT in Richtung Nordsee verlassen. Über 2.000 Menschen – Mitarbeiter von Meyer und div. Subunternehmern – erkennbar durch verschieden farbige Helme –  „wuseln“ als „Miniaturausgaben“ in den Docks herum. Ein beeindruckendes Bild! Riesengrosse KrĂ€ne mit enormer Tragkraft setzen die in Eigenarbeit  vorgefertigten Schiffsteile genau an den von Ingenieuren vorbestimmten PlĂ€tzen in den Docks ab, an denen dann geschweisst, geschraubt und ausgebaut wird, bis nach ca. einem Jahr Bauzeit auf den Tag genau z.B. ein fertiges Kreuzfahrtschiff daraus wird. Jeder Tag Verzögerung wĂŒrde eine Konventionalstrafe von ca. Euro 200.000,- bedeuten.  Die Ü55 konnte in diesem Rundgang durch die Meyer Werft die Gedanken auf die Weltmeere schweifen lassen und wurde erst auf der regenreichen RĂŒckfahrt nach Bielefeld wieder von der Wirklichkeit eingeholt.

Die nĂ€chste Veranstaltung der „Ü55“ ist im ĂŒbrigen auch schon geplant – am 14.10. laden wir zu einer exklusiven StadionfĂŒhrung ein. NĂ€heres findet Ihr in unserem Kalender.
Bei weiteren Fragen könnt Ihr jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen: uli.seibt@arminia-supporters-club.de