DSC-Vize Frank Kottmann bei den Rheinlandarminen

Erstes Thema, klarer Fall, die ĂŒberflĂŒssige 2:4-Klatsche vom Vortag in Trier, die viele Rheinlandarminen und natĂŒrlich auch der Gast aus Bielefeld live mit erlitten hatten. Einigkeit herrschte schnell darĂŒber, dass kaum einer der sieben Neuen in der Startelf zum Pokalspiel seine Chance genutzt hatte, sich fĂŒr weitere EinsĂ€tze zu empfehlen.

Herr Kottmann gab dann einen umfassenden Überblick ĂŒber die Ereignisse seit der Jahreshauptversammlung und die Entwicklung des Vereins, die von ihm und den anwesenden Fans als ausgesprochen positiv bewertet werden. Die Arminia 2009 hat das Zeug zum sofortigen Wiederaufstieg in die erste Liga – da waren sich alle einig. Aber auch klar: Ein SelbstlĂ€ufer wird das nicht. Die gut zweistĂŒndige Diskussion drehte sich um eine Vielzahl von Themen, angefangen von der Forderung nach mehr StehplĂ€tzen auf der (SchĂŒco-)Alm, ĂŒber unsere Neuverpflichtungen bis hin zur wichtigen Frage, wo in Bielefeld die Aufstiegsfeier 2010 stattfinden sollte – natĂŒrlich vor dem Rathaus!

„Ich komme gern wieder zu Euch“, verabschiedete sich Kottmann, der sich als ideenreicher und sachkundiger Vertreter unseres Vereins prĂ€sentierte. Mit einem Karton voller Merchandising-Artikel fĂŒr die Fans bedankte sich der Gast aus Bielefeld und ließ die Rheinlandarminen 24 Stunden nach der Trier-Pleite in Aufbruchstimmung zurĂŒck.

 

Diesen Beitrag teilen:

IMPRESSUM