1. Sitzung Team Fanpolitik

Durch das rasante Anwachsen des Teams Fanpolitik von drei auf sieben Mitglieder innerhalb der letzten Monate werden zukĂŒnftig etwa vierteljĂ€hrlich Sitzungen stattfinden, die in erster Linie dazu dienen, mit allen Teammitgliedern die aktuellen Entwicklungen und zukĂŒnftigen Planungen diskutieren zu können. Bisher war dies aufgrund der ĂŒberschaubaren GrĂ¶ĂŸe des Teams nicht notwendig, aufgrund der neuen Strukturen nun aber unerlĂ€sslich.

Die Grundstruktur sieht vor, dass sowohl ein Mitarbeiten in Teilbereichen der Fanpolitik als auch im gesamten (zeitaufwendigeren) Themenumfang möglich ist. Dabei ist derzeit jedes Teammitglied zustĂ€ndig fĂŒr mindestens einen einzelnen Themenkomplex, wie beispielsweise 50+1, das Bundesweite Netzwerk oder auch Stadionverbots- und Datenschutzfragen. Andere Bereiche wie kommerzielle Entwicklungen oder Stadionsituation (StehplĂ€tze, Ordner, Preisgestaltung, Sektoren) werden im Team behandelt. Die alltĂ€gliche Koordination lĂ€uft hierbei ĂŒber E-Mail, internes Forum und persönliche GesprĂ€che. Im Rahmen der Teamsitzungen werden die jeweiligen Ergebnisse und Entwicklungen zusammengetragen, damit alle Teammitglieder regelmĂ€ĂŸig auf demselben Wissensstand sind.

Über die Teamleitung werden erarbeitete Texte, AktivitĂ€ten oder Positionierungen dem ASC- Vorstand vorgestellt und mit diesem koordiniert auf den als sinnvoll angesehenen Wegen umgesetzt/ veröffentlicht.
Hört sich kompliziert an – ist in der Praxis jedoch weit einfacher, als in den behandelten Themenkomplexen fĂŒr Mitglieder und Fans positive Entscheidungen und Ergebnisse zu erreichen, wofĂŒr beinahe tĂ€glich etliche ehrenamtliche Stunden investiert werden.

Inhalte der Fanpolitiksitzung:

WĂ€hrend der ersten Sitzung waren 15 Tagesordnungspunkte zu behandeln, alle Teammitglieder waren anwesend. Nach der BegrĂŒĂŸung galt es zu Beginn, einen kurzen Überblick ĂŒber die Historie der Fanpolitik im ASC zu geben, die seit GrĂŒndung im Jahr 2003 einen zentralen Bestandteil darstellt. Anschließend wurden Organigramm und die Aufstellung zu behandelnder Themenkomplexe vorgestellt, bevor es beim 4. TOP um die aktuellen Entwicklungen zu den zur Satzung gehörigen Ordnungen ging. Diese befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium der Ausformulierung und es wird angestrebt, in der kommenden Satzungssitzung Mitte November zur finalen Fassung zu gelangen.

Anschließend folgten Berichte derjenigen Teammitglieder, die den ASC in der Fan- AG vertreten. Hier konnten nach der Jahreshauptversammlung wichtige Fortschritte in fanrelevanten Fragen erreicht werden, unter anderem ist die Bier- Dauerkarte bereits umgesetzt oder die konkrete Überlegung zur Verbesserung der Stehplatzsituation im Verein begonnen worden. Speziell in dieser Frage gibt es einige AnsĂ€tze, deren Umsetzbarkeit derzeit geprĂŒft werden und nach Möglichkeit im Jahr 2010 realisiert werden sollen.

Der 6. Tagesordnungspunkt war „50+1“ gewidmet. An dieser Stelle galt es, die möglichen Reaktionen des ASC auf den Antrag von Martin Kind (Streichung aus den Lizenzbedingungen, wir berichteten) zu diskutieren. Beschlossen wurde letztendlich, dass sich der ASC den bundesweiten Aktionen von Unsere Kurve anschließt und diese bestmöglich unterstĂŒtzt. Hier gilt ganz klar die Sicherung des vereinsorientierten Fußballs in Deutschland, um vermeidbare Interessenskonflikten bei wichtigen Vereinsentscheidungen nicht TĂŒr und Tor zu öffnen. Das Vereinswohl und die Möglichkeit zur Einflussnahme durch Mitglieder mĂŒssen immer im Vordergrund stehen, weder Rendite noch Gewinnmaximierung zum Selbstzweck. Dies ist in der momentanen Situation vollumfĂ€nglich gesichert, eine VerĂ€nderung der 50+1- Regel wĂŒrde mindestens fĂŒr einzelne Vereine einen Verlust der Selbstbestimmung und langfristig eine reelle Verschlechterung bedeuten, weshalb der ASC weiterhin fĂŒr den vollstĂ€ndigen Erhalt der 50+1- Regel eintritt.

Den Komplex „Stadionverbotsfragen und Datenschutz“ wird zukĂŒnftig Sebastian Kraus als „Delegierter“ bearbeiten. Hier gilt es, sowohl eine transparente und leicht zugĂ€ngliche Informationsweitergabe zu sichern als auch auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene BeitrĂ€ge zur Sicherung der Fanrechte zu leisten. Dies geschieht ĂŒber den ASC, als Mitglied von Unsere Kurve und FSE sowie ĂŒber den Fanrechtefonds, der vom ASC finanziell unterstĂŒtzt wird.

 TOP 8 wurde Unsere Kurve gewidmet. In dieser nationalen Interessengemeinschaft der Fanorganisationen arbeiten fĂŒnf der sieben Teammitglieder aktiv mit, um Mitglieder- und Faninteressen auf nationaler Ebene Gehör zu verschaffen. Dort stehen momentan die Themen 50+1, Fans und Polizei, europĂ€ische Lizenzierung, die AG Fandialog des DFB sowie Umsetzung der Stadionverbotsrichtlinien besonders im Focus. Da das kommende Bundestreffen von Unsere Kurve am 14.11. in Bielefeld stattfinden wird, wurden auch fĂŒr dieses erste inhaltliche Vorplanungen besprochen.

Daraufhin stand Football Supporters Europe (FSE), eine verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig junge europĂ€ische Fanorganisation in der sowohl der ASC als auch Unsere Kurve als Mitglied vertreten sind, zur Diskussion. Schwierig gestaltet sich hier die Mitarbeit insbesondere durch die zeitaufwendige Beitragsformulierung auf Englisch, unter anderem rund um den Besuch der Lizenzierungskonferenz in BrĂŒssel konnten Unsere Kurve und ASC allerdings bereits wichtige BeitrĂ€ge leisten. ZukĂŒnftig werden drei Mitglieder des Teams Fanpolitik in Arbeitsgruppen der FSE aktiv mitarbeiten.

Kurz angeschnitten wurde anschließend der Vereins- und Jugendtag, der zwar nicht im Team Fanpolitik angesiedelt ist, dessen Nachhaltigkeit und regelmĂ€ĂŸige DurchfĂŒhrung jedoch auch im Interesse des Teams zu sehen ist.
Ebenso sollten viele Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Fanorganisationen genutzt werden, zumal die Treffen mit anderen Unsere Kurve- Mitgliedern aufgrund der Ligenzugehörigkeit in dieser Saison sehr selten sein werden. Aus diesen können wichtige Anregungen und Erfahrungen in die Überlegungen des Teams Fanpolitik einfließen, um eine effektive und zielorientierte Interessenvertretung zu erreichen.

Der 12. Tagesordnungspunkt lautete „Bundesweites Netzwerk“, welches zukĂŒnftig von Axel Schöning als Verantwortlichem im ASC betreut werden wird. Die offizielle Übergabe soll beim nĂ€chsten Botschaftertreffen stattfinden, Kommunikation zu Botschaftern und Organisation der AktivitĂ€ten liegen dabei bereits jetzt zum ĂŒberwiegenden Teil in seiner Verantwortung. Insgesamt ist hier eine sehr positive Entwicklung zu verzeichnen, die fĂŒr außerhalb OWLs lebende Arminen ein breiteres Angebot und vereinfachte Anreisen zu Spielen des DSC bietet.

Anschließend wurden die in den nĂ€chsten Monaten geplanten AktivitĂ€ten besprochen und zusammengetragen, wozu weitere „rundum informiert“- Abende ebenso zĂ€hlen wie AktivitĂ€ten zu 50+1 oder im Rahmen des Bundesweiten Netzwerks. Auch das Thema Öffentlichkeitsarbeit beanspruchte einen eigenen Unterpunkt, da noch immer nur sehr wenige Mitglieder und Fans die stets angebotenen Möglichkeiten nutzen, sich direkt an den ASC- InfostĂ€nden im Stadion, am Fanmobil, ĂŒber E-Mail oder durch Einladung von ASC- Aktiven zu eigenen (Fanclub-) Treffen zu informieren. Aus diesem Grund sind alle Teammitglieder angehalten, regelmĂ€ĂŸig und transparent ĂŒber ihre Themenkomplexe und AktivitĂ€ten in Supporter, HalbVier sowie auf den Webseiten zu berichten.

Im abschließenden TOP „Verschiedenes“ wurden in erster Linie Treffen mit Vertretern der Interessengemeinschaft der Alemanniafans und –fanclubs sowie der Fanabteilung Eintracht Frankfurt besprochen, bevor um 22.30 Uhr das Sitzungsende festgestellt werden konnte.

ZukĂŒnftige Sitzungen werden voraussichtlich einen geringeren Umfang behandeln. Zu Beginn war es jedoch wichtig, einen GesamtĂŒberblick sowie den aktuellen Stand in den behandelten Bereichen zu besprechen. Wichtig ist bei allem Ernst der Themen, dass die Arbeit fĂŒr die Verbesserung der Bedingungen in Bielefeld und Deutschland weiterhin Spaß macht – weshalb jedes Teammitglied den Umfang der aktiven Mitarbeit fĂŒr sich selbst festlegen kann.

Weitere Informationen zu den einzelnen Tagesordnungspunkten können in den Artikeln auf unserer Homepage nachgelesen oder unter fans@arminia-supporters.de nachgefragt werden. Unter dieser E-Mail- Adresse können ebenfalls Fragen zur aktiven Mitarbeit im Team Fanpolitik gestellt werden, Fragen zur Arbeit im gesamten ASC oder zu anderen Bereichen bitte an info@arminia-supporters-club.de.

 

Diesen Beitrag teilen: