Skatturnier zum Vierten

Zu diesem begrĂŒĂŸten Frank Höveler und sein Team um 13:00 Uhr 12 Spieler in der WesttribĂŒne der SchĂŒcoArena. Neben erfahrenen „DauergĂ€sten“ waren auch einige neue Gesichter am Start, die sich auf einen lustigen Nachmittag freuten. Um 13:15 Uhr wurden dann unter der Turnierleitung von Lars Rudolph die vier Tische ausgelost und schon ging es los. 18 – 20 – wech (wie der Ostwestfale zu sagen pflegt), hörte man dann aus der Runde. NatĂŒrlich durfte auch ein frisches Krombacher und andere Kalt- und WarmgetrĂ€nke nicht fehlen. Nach 2 Stunden war die erste Spielrunde beendet. In der Pause wurde sich mit einer krĂ€ftigen Gulaschsuppe gestĂ€rkt, bevor es dann in die 2. Spielrunde ging. Zwischendurch versorgte das Betreuerteam die Spieler auch wieder mit Kaffe und selbst gebackenem Kuchen, bevor gegen 18:00 Uhr die 2. Runde gespielt war und es ans ZĂ€hlen der Punkte ging. Die AuszĂ€hlung dauerte nicht so lange wie bei mancher Jahreshauptversammlung, sodass Lars Rudolph die Spannung nach kurzer Pause mit der Siegerehrung auflösen konnte: Den 3. Platz belegte Robert Weichert, den 2. Platz errang Hans-JĂŒrgen Laufer und man sehe und staune; die einzige mitspielende Frau, Simone Niermann, konnte den wunderschönen, von Olaf Klötzer gestifteten PrĂ€sentkorb in Empfang nehmen. Wie bei allen vorigen Turnieren auch, ging selbstverstĂ€ndlich niemand ohne eigenen Preis als Andenken nach Hause.

Alles in allem ein sehr schöner Nachmittag an diesem Karfreitag, der einmal mehr zeigte, dass die Gemeinschaft der Arminen und der Spaß, den man im DSC erleben kann, nicht von der Liga abhĂ€ngig ist.

FĂŒr den Herbst ist schon ein weiteres Ü50-Skatturnier in Planung, bei dem wir uns auf Euch alle freuen!

 

 

Diesen Beitrag teilen: