Wackelpeter im Ravensberger Park

F├╝r alle kleinen Arminen gab es eine H├╝pfburg, das Gl├╝cksrad und man konnte Torwandschie├čen, wobei sowohl Gl├╝cksrad als auch Torwandschie├čen nicht nur die kleinen Arminen begeistern konnte. Das Wetter meinte es an diesem Tag nicht ganz so gut ÔÇô schon beim Aufbau ├╝berraschte uns ein Starkregenguss, sodass alles wieder in den trockenen Bulli verfrachtet wurde und alle Beteiligten gut durchn├Ąsst waren. Nach 30 Minuten war der Schauer vorbei und es konnte ein neuer Aufbauversuch gestartet werden. Dank eines Kurzschlusses wurde als n├Ąchstes die Stromversorgung problematisch, was aber bis zum offiziellen Beginn um 11 Uhr gl├╝cklicherweise gel├Âst werden konnte.

So konnte es dann richtig losgehen und mit den Besuchern kam auch die Sonne wieder zum Vorschein. Gl├╝cksrad, Torwand und H├╝pfburg waren durchgehend gut ÔÇ×belagertÔÇť, wobei es immer wieder sch├Ân zu sehen war, wie sich besonders die Kinder unbek├╝mmert dar├╝ber freuen, Arminia auch auf dem Wackelpeter zu sehen. Da st├Ârte es auch nicht, dass es zwischendurch immer mal wieder regnete.

Neben der Freude f├╝r die Kinder sind solche Gelegenheiten immer wieder wichtig, um Fragen und Sorgen rund um Arminia diskutieren zu k├Ânnen. Die M├Âglichkeit, nicht nur im Stadion oder┬ábei Fanabenden Anliegen ansprechen zu k├Ânnen, wurde auch beim Wackelpeter von vielen genutzt – was zeigt, dass dieses Gespr├Ąchsangebot mindestens genauso wichtig ist wie das Aufbauen von Torwand oder Gl├╝cksrad.

Alles in allem war es trotz des gelegentlichen Regens ein gelungener Tag, sodass wir auch im n├Ąchsten Jahr den Wackelpeter wieder fest im Terminkalender einplanen werden.

Diesen Beitrag teilen:

IMPRESSUM