Nicht nur Arminia ist in diesen Tagen mit guten Neuigkeiten unterwegs – auch Supporters Direct bekam die Zusage für EU- Förderung. Gefördert wird ein Projekt, das Fanmitbestimmung in Europa fördern wird und mit vielen Kooperationspartnern, unter anderem Unsere Kurve, aufgebaut ist.

Der erste Heimsieg, zwei Siege in Folge, 6 Punkte aus den letzten beiden Spielen – noch immer hält die Freude über Arminias gelungene Flutlichtpremiere in der 3. Liga an. Besonders die Tatsache, dass die Mannschaft und das gesamte Stadion über 90 Minuten an diesen Sieg geglaubt haben und dafür deutlich mehr Willen als in den vorigen Heimspielen gezeigt haben, hat für eine besondere Athmosphäre bis weit nach dem Abpfiff gesorgt. Mit deutlich mehr Zuversicht geht es nun auch am Freitag nach Chemnitz…

Bei aller Freude über Arminias Entwicklung soll es hier nun aber hauptsächlich um eine weitere gute Nachricht aus England bzw. Brüssel gehen.
Und zwar hat Supporters Direct für das in Kooperation mit weiteren Fanorganisationen in Europa, darunter auch Unsere Kurve, entwickelte Projekt „Improving Football Governance through Supporter Involvement and Community Ownership“ die Bewilligung für Fördergelder der EU bekommen.

Dieses Projekt wurde in den vergangenen Monaten entwickelt und wird dazu beitragen, Fanmitbestimmung in europäischen Vereinen zu stärken. Es wird sowohl der Austausch in Konferenzen als auch die regionale und überregionale Kampagnenarbeit gefördert. Ein zentrales Modul wird darüber hinaus die Verbesserung der Netzwerkarbeit sein. Über diese können Erfahrungen einzelner Fanorganisationen geteilt werden und dazu beitragen, dass erfolgreiche Strategien anderen Fanorganisationen in ihren Bemühungen weiterhelfen.
Außerdem soll eine länderübergreifende Unterstützung für stärkeren Fan- und Mitgliedereinfluss in den einzelnen Vereinen vereinfacht werden.
Wenn ihr mehr über die einzelnen Bausteine nachlesen möchtet, steht hier eine Beschreibung (pdf in Englisch) zur Verfügung.

Das Gesamtprojekt wurde von Supporters Direct für eine Förderung bei der EU eingereicht, wo neben diesem Antrag 108 weitere eingingen. Wir freuen uns sehr, dass „Improving Football Governance through Supporter Involvement and Community Ownership“ zu den 24 Projekten gehört, denen eine Förderung bewilligt wurde.

Wir sind überzeugt davon, dass der Fußball und jeder einzelne Verein nur davon profitieren kann, wenn denjenigen, die uneigennützig das Wohl des Vereins im Focus haben, mehr Gehör in Entscheidungsfindungen geschenkt wird. Daher freuen wir uns sehr über die Entscheidung der EU – und auf die kommenden Aufgaben, die sich mit dem nun gestarteten Projekt ergeben.