Integration mal anders

Die Integration von behinderten Mitmenschen bei uns in der SchĂŒco-Arena ist schon sehr vorzeigbar, denn der Behindertenbereich ist nicht abgeschirmt vom Rest des Stadions, sondern mittendrin. So befinden sich die PlĂ€tze fĂŒr geistig Behinderte mitten auf dem Block D und auch die Sehbehinderten und die schwerst- Gehbehinderten befinden sich mitten im Block I direkt bei den „normalen“ Zuschauern der Heimspiele.
Um nun diese Art der Integration noch weiter voran zu treiben und auch noch breiter innerhalb des Vereines selbstverstĂ€ndlich werden zu lassen, gab es GesprĂ€che mit Thomas KrĂŒcken, dem Leiter des NLZ, wie ein weiteres „Wir“, ein weiteres „Miteinander“, innerhalb des Vereines und mit den Fans zusammen realisiert werden könnte. Aus diesen GesprĂ€chen heraus ergab es sich, dass zukĂŒnftig bei jedem Heimspiel Spieler der Mannschaften des NLZ die Fans in der Behindertenbetreuung unterstĂŒtzen.

Bereits in der letzten Saison wurde ein „Versuchsballon“ gestartet und Ornel Hernandez half bei einem Heimspiel in der Behindertenbetreuung aus. Beide Seiten haben davon profitiert, so dass wir bereits Erfahrungen mit dem Einsatz von Spielern vorzuweisen hatten. Als Ergebnis des GesprĂ€ches mit Thomas KrĂŒcken und seinem Trainerteam wurden nun zum Heimspiel gegen Unterhaching Spieler der U-16 und der U-17 in der Behindertenbetreuung eingesetzt. Robin, Max, Ugur Can, Jalal, Tayfun und Calvin haben sich wirklich sehr gut in der Behindertenbetreuung engagiert und hatten, so wie ich es vernehmen konnte, auch sehr viel Spaß an der Sache.

Calvin König half die erste Halbzeit bei der Sehbehindertenkommentierung aus, sodass die Sehbehinderten im Stadion ĂŒber ihre Kopfhörer SpielzĂŒge auf dem Platz auch aus der Perspektive eines Spielers erleben konnten, wĂ€hrend sich die anderen liebevoll um die Besucher mit Handycap kĂŒmmerten, sie mit Essen und GetrĂ€nken versorgten und sie zwischendurch immer wieder fragten, ob sie noch einen Wunsch hĂ€tten.
HierfĂŒr gebĂŒhrt den Jungs ein ganz großes Dankeschön von mir und allen, denen durch ihren Einsatz der Stadionbesuch erleichtert wurde! Vielleicht war es ja auch nicht der letzte Einsatz im Behindertenbereich und wir sehen einen Teil von Euch wieder? Ich wĂŒrde mich freuen, wenn Ihr mal wieder vorbeischaut!

Zum nĂ€chsten Heimspiel gegen Oberhausen werden einige Spieler der U-23 in der Behindertenbetreuung aushelfen. Ich hoffe – und bin mir ziemlich sicher – dass auch diese Spieler sich positiv engagieren werden und es fĂŒr unsere Besucher mit Behinderung ein ganz besonderer Besuch der SchĂŒco-Arena werden wird.

Diesen Beitrag teilen: