Der 21. März ist der „Internationale Tag für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung“ der Vereinten Nationen. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus finden alljährlich um den 21. März herum statt.

Rassismus ist leider noch immer Realität in unserer Gesellschaft. Mit den Aktionswochen wollen wir ein Zeichen gegen Antisemitismus, gruppenbezogenen Rassismus gegen Sinti und Roma, antimuslimischen Rassismus und Rassismus gegenüber Menschen anderer Hautfarbe und Flüchtlingen setzen. Der DSC Arminia Bielefeld positioniert sich in seiner Satzung eindeutig: „Er [der Verein] tritt rassistischen, verfassungs- und fremdenfeindlichen Bestrebungen und anderen diskriminierenden oder menschenverachtenden Verhaltensweisen entgegen.“.

T-Shirt Hoodie Rassismus

Der Arminia Supporters Club möchte als Fan- und Förderabteilung des DSC seine Haltung gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung durch zwei Aktivitäten im Umfeld der Wochen gegen Rassismus unterstreichen. Aktuelle Entwicklungen zeigen, dass es immer noch notwendig ist, NEIN zu sagen! Wie die Fans unseres westfälischen Nachbarn aus der Regionalliga müssen wir aufstehen und Flagge zeigen.

Hierzu verkaufen wir beim Osnabrück-Spiel T-Shirts (10 €) und Hoodies (30 €), wobei der Gewinn an den Bielefelder Jugendring e.V. (Mitglied im Bielefelder Netzwerk rassismuskritischer Arbeit) gespendet wird.

Darüber hinaus beschäftigen wir uns am 29. März in der Ausstellung „Fußball im Nationalsozialismus“ auf der Wewelsburg mit den Auswirkungen einer u.a. durch Intoleranz, Hass und Extremismus geprägten Nazi-Herrschaft auf den (heutigen) Fußball (Anmeldung bis zum 18. März unter events@arminia-supporters-club.de).

Also kommt vorbei und zeigt mit uns gemeinsam, dass in Bielefeld kein Platz für Rassismus ist!